Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Der Hundehalter/ die Hundehalterin erklärt sich damit einverstanden, dass sein/ihr Hund (auch unbeobachtet) in einer Hundegruppe gehalten wird. Während der Betreuung hält sich dieser (auch unbeobachtet) in Wohnräumen, Nebengebäuden und der Freilauffläche auf. Der Hundehalter/ die Hundehalterin ist über die damit verbundenen Risiken aufgeklärt und mit dieser Betreuungsart einverstanden.

§ 2 Der Hundehalter/ die Hundehalterin bezahlt gebuchte Einzeltage nach den zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Tarifen bei der Übergabe des Hundes an die Zwergenpension. Beim Abholen des Hundes erfolgt die Endabrechnung und es werden eventuelle Tierarztkosten und andere Mehrkosten bar beglichen.

§ 3 Bei Stornierung des Pensionsvertrages durch den Hundehalter/ die Hundehalterin bis 14 Zage vor Beginn des Aufenthalts entstehen keine Stornogebühren. Bei einer Stornierung  bis zum 13. Tag vor Beginn des Aufenthalts werden 50 %  der vereinbarten Gesamtsumme fällig, bei einer Stornierung bis zum 7. Tag vor Beginn des Aufenthalts 100 % der Gesamtsumme.

§ 4 Die Tierpension ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigten Gründen vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, z.B. im Falle höherer Gewalt oder anderer von der Pension nicht zu vertretender Umstände, die die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen. Die Zwergenpension hat den Kunden von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Bei berechtigtem Rücktritt der Zwergenpension entsteht kein Anspruch des Kunden/ der Kundin auf Schadensersatz.

§ 5 Der Hundehalter/ die Hundehalterin bevollmächtigt durch Unterzeichnung dieses Vertrages die Mitarbeiter der Zwergenpension im Falle einer vermuteten Erkrankung oder Verletzung einen Tierarzt aufzusuchen  oder Maßnahmen zu ergreifen, die in diesem Moment  sinnvoll erscheinen. Für die Behandlung übernimmt der Halter/ die Halterin die vollständigen Kosten.

§ 6 Der Hundehalter/ die Hundehalterin gibt bei Aufnahme des Hundes den Impfpass des Hundes für die Dauer des Aufenthalts ab. Fehlende Impfungen und/ oder Floh-/ Zeckenbehandlungen, die während des Aufenthaltes nachgeholt werden (müssen), bezahlt der Hundehalter/ die Hundehalterin bei Abholung des Hundes.

§ 7 Der Hundehalter/ die Hundehalterin haftet für alle Schäden, die durch falsche oder unvollständige Informationen zum Hund entstehen.

§ 8 Die Zwergenpension haftet nicht für Schäden, die dem Gasthund während des Aufenthaltes entstehen. Dazu zählen Unfälle oder Interaktionen mit anderen Hunden. Zusätzlich übernimmt die Zwergenpension keine Haftung für mitgebrachte Gegenstände. Die Zwergenpension haftet nicht gegenüber Dritten, falls es zu Schäden während des Aufenthaltes kommen sollte, außer wenn der Zwergenpension Absicht oder grobe Schuld nachgewiesen werden kann.

§ 9 Der Hundehalter/ die Hundehalterin erklärt durch Unterzeichnung dieser AGBs, dass sein/ ihr Hund haftpflichtversichert ist. Liegt für irgendeinen Schaden keine Haftpflichtversicherung vor, haftet der Halter/ die Halterin in vollem Umfang für alle Schäden, die bei der Zwergenpension durch seinen/ ihren Hund verursacht werden (Schäden durch Kratzen und Beißen an Hundebetten, Einrichtung der Zimmer, an Türen und Zäunen).

§ 10 Falls der Hundehalter/ die Hundehalterin ohne die Zwergenpension zu informieren, den Hund nicht innerhalb von acht Tagen nach dem vereinbarten Datum abholt, wird der Hundehalter/ die Hundehalterin aufgefordert, seinen/ ihren Hund  innerhalb von 48 Stunden abzuholen. Wird der Hund vom Halter/ Halterin  in der vorgegebenen Frist nicht abgeholt, ist die Zwergenpension berechtigt, den Hund in ein Tierheim zu geben oder weiterzuvermitteln. Der Hundehalter/ die Hundehalterin bleibt dabei immer verpflichtet, die vollen Pensionskosten (Tierheimkosten) zu bezahlen.

§ 11 Der Hundehalter/ die Hundehalterin erklärt sich mit seiner/ ihrer Unterzeichnung mit den AGBs einverstanden. Eine individuelle Anpassung der AGBs ist nicht möglich. Nach einmaliger Unterzeichnung erstreckt sich die Gültigkeit dieser Unterzeichnung automatisch auf jeden folgenden Aufenthalt des Hundes/ der Hunde in der Zwergenpension.

§ 12 Die nach dem Recht des Aufenthaltslandes des Hundehalters/ der Hundehalterin bestehenden gesetzlichen Regelungen und Rechte zu Gunsten des Hundehalters/ Hundehalterin bleiben von dieser Vereinbarung unberührt.